Close Quarters Combat

Aus TTT Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baustelle.png Work in Progress:
Diese Seite befindet sich noch im Aufbau. Informationen können fehlen, unvollständig oder veraltet sein. Bevor du Änderungen vornimmst, sprich dich bitte mit dem aktuellen Autor oder der Leitung ab!
Vielen Dank.

Infanteristischer Kampf im urbanen Gelände

Beim CQB (Close Quarter Combat) herrschen gesteigerte Anforderungen an den Infanteristen. Er muss nicht nur alles im Blick behalten, sondern auch voll auf Teamplay setzen.

Eine weitere Besonderheit stellt die Arma Physik dar. Sie lässt es nicht immer zu optimal Gebäude zu stürmen. Im Nachfolgenden findest du standardisierte Techniken, Steuerungshinweise und Grundsätze, welche diesen Vorgang jedoch erleichtern.

Grundsätze im CQB

  • Schnelligkeit.
    • Nur wer schnell und sicher agiert, behält das Momentum für sich.
  • Kommunikation.
    • Verständige dich im TFAR Flüsterton.
    • Sprich dich jederzeit mit deinem eigenen und anderen Trupps ab.
    • Kurze und knappe Befehle und Ansagen.
    • Durchsucht ihr eine Ortschaft mit mehreren Trupps solltet ihr euch vor Beginn der Durchsuchung die Ortschaft per Kartenmarkierungen aufteilen auf und ggf. Gebäude nummerieren.
      Bewegung am Fenster
  • Bewegung.
    • Die optimale Formation für die Bewegung über Straßen in Städten ist die Buddyteam-Kolonne. Dabei bewegen sich die Buddy-Teams links und rechts der Straße und sichern ggf. überkreuzt Balkone, Türen und Fenster.
    • Schnelle, kurze Sprünge von Deckung zu Deckung.
    • Örtlich vorhandene Deckungen wie Mauern oder Vorsprünge nutzen.
    • Bewegt euch immer unter Fenstern her und nicht davor.
  • Sicherungen.
    • Wie oben bereits beschrieben, wird stets eine Über-Kreuz-Sicherung angestrebt.
    • Nutzt harte Deckung in Form von Mauern, Gebäudewänden und Treppen.
    • Sicherungen auch in der Bewegung beibehalten.
    • In der Sicherung besonderes Augenmerk auf Fenster, Türen, Mauerdurchbrüche, Hinterhöfe und andere markante Punkte, wo Feind bevorzugt auftauchen kann.
  • Feuern & Bewegen.
    • Schnelle, kurze Sprünge von Deckung zu Deckung. Sicherungsbereiche beibehalten.
    • Steht ihr im Feindkontakt, gebt euch gegenseitig Feuerschutz.
  • Überblick.
    • Sorgt als Führungsperson jederzeit für Überblick. Das kann durch Kartenmakirungen oder BFT System geschehen.
    • Bereits durchsuchte und gesicherte Gebäude werden mit einem grünen Punkt auf der Karte versehen.

---

Handbuch

Technik: Zweier-Haken

(Modified Button hook)

CQB Zweier Haken mit Text.jpg

VORTEILE

  • Sehr schnelles, einfaches Eindringen
  • Ideal für größere Räume oder Innenhöfe
  • Einfaches Manöver, auch für Anfänger geeignet
  • Überlappender Feuerbereich im Eingang
  • Für nach Innen öffnende Türen ideal

NACHTEILE

  • Tür/Eingang muss breit genug sein für nahezu gleichzeitiges Eindringen
  • Tür/Eingang muss vorher überquert werden (Überraschungseffekt)
  • Wenn die Tür sich nach außen öffnet, wird das gleichzeitige Eindringen erschwert. Das Team muss daher die Startposition anpassen.

Technik: 4-Mann-Zweier-Haken

(Modified Button hook - Variante: wenn Buddy-Team erhalten wird)

CQB 4 Mann-Zweier-Haken mit Text.jpg

VORTEILE

  • Sehr schnelles, einfaches Eindringen
  • Ideal für größere Räume oder Innenhöfe
  • Einfaches Manöver, auch für Anfänger geeignet
  • Überlappender Feuerbereich im Eingang
  • Für nach Innen öffnende Türen ideal

NACHTEILE

  • Tür/Eingang muss breit genug sein für nahezu gleichzeitiges Eindringen
  • Tür/Eingang muss vorher überquert werden (Überraschungseffekt)
  • Wenn die Tür sich nach außen öffnet, wird das gleichzeitige Eindringen erschwert. Team muss daher die Startposition anpassen.

Technik: 4-Mann-Fluten

CQB 4-Mann-Fluten mit Text.jpg

(Modified Wall flood - Variante: Eindringen ohne Seitenabsprache)

VORTEILE

  • Schnelles, überwältigendes Eindringen (Raum wird geflutet)
  • Flexibel, da Nr.1 spontan entscheiden kann
  • Überlappender Feuerbereich im heiklen Eingang
  • Für nach innen und außen öffnende Türen ideal
  • Tür/Eingang muss nicht überquert werden
  • Fast in allen Situationen anwendbar

NACHTEILE

  • Komplexeres Manöver, nur für eingespielte Teams
  • Tür/Eingang muss gewissenhaft geprüft werden
  • Etwas langsamer als der Buttonhook
  • Nahezu gleichzeitiges Eindringen unbedingt nötig
  • Wenn die Tür sich nach außen öffnet, wird das gleichzeitige Eindringen erschwert. Team muss daher die Startposition anpassen.

Technik: Annähern an Gebäude - Raupe

Annähern an Gebäude - Raupe

(Gefahrenzone: Türen, Fenster, Balkon)

Annäherung an Gebäude durch geteiltes Vorrücken in eine neue Deckungsposition, hierbei fließt dr nachrückende Trupp in die Stellung des vorangegangen Trupps ein und löst diesen ab.

VORTEILE

NACHTEILE

  • Die jeweiligen Truppteile können, je nach Entfernung zwischen den Deckungen und dem Gebäude, eine längere Strecke ohne Deckung sein. (evtl. einnebeln)
  • Sicherungsbereiche, je nach Gelände, während der Sprungphasen schwierig aufrechtzuerhalten.
  • Muss der jeweiligen Situation angepasst werden.

Technik: "High-Low"

High-Low

(Ein Mann kniet, anderer Mann steht - gleichzeitiger Seitenschritt)

Gemeinsames, gleichzeitiges aus der Deckung gehen - um maximale Feuerkraft bei maximaler Deckung zu erreichen. Empfehlenswert, wenn Feindkontakt erwartet wird.

VORTEILE

  • Maximale Feuerkraft
  • Schnell, sehr guter Überraschungseffekt
  • Maximale Deckung durch das Herauslehnen aus der Deckung

NACHTEILE

  • Braucht ein eingespieltes Team
Lehnen

Herauslehnen durch:

- Oberkörper lehnen: 2 x Q (links) oder E (rechts) zum Einrasten

- Gewehr links- oder rechtsseitig: Linke STRG und A (Waffe links) oder D (Waffe rechts)

VORTEILE

  • Maximale Deckung durch das Herauslehnen aus der Deckung

NACHTEILE

  • Umständlich und unter Stress fehleranfällig.

Technik: Aufstellung - Flashbang

(Konfiguration zur Vorbereitung des Haussturms)

CQB Flashbang Vergleich

Eines der schwierigsten Manöver, welches Präszision, Timing und Teamwork benötigt.

Reihe A:

Falsch

  • Nr.1 deckt nicht den Granatenwurf.
  • Nr.2 steht offen, völlig isoliert und ohne Rückendeckung.
  • Nr.3 hat keine Aufgabe.
  • Nr.4 sthet vor dem Fenster und deckt nicht den Rückbereich des gesamten Teams.

Richtig

  • Nr.1 bereitet Stürmung und Türöffnung vor.
  • Nr.2 bereitet die Flashbang vor.
  • Nr.3 hält sich bereit.
  • Nr.4 sichert den Rückraum.

Reihen B und C:

Falsch

  • Nr. 2 steht alleine mit der Granate vor der Hand vor der Tür.

Richtig

  • Nr.2 wird von Nr.1 gedeckt.
  • Nr.1 öffnet die Tür nur mit Nr.2.